Kraft, Mut, Kompetenz und Ehre als Raster zur Weiterentwicklung

Oft sind simple Einsichten die bedeutsamsten. So wie "Ein Vermögen entsteht nicht durch hohe Einnahmen sondern dadurch, weniger auszugeben als man einnimmt." Fast schon banal. Aber handelst du entsprechen?
Genau so eine simple und gleichzeitig wichtige Einsicht ist, dass man immer im Leben vorankommen, sich weiterentwickeln kann.
Ein bereits eingeschlagener Weg kann sich als Sackgasse erwiesen haben oder vorübergehend blockiert sein. Aber von diesem Punkt aus kannst du in zahllose andere Richtungen gehen - wenn du bereit bist, zu lernen.
Ein ebenso simples wie sinnvolles Raster zur Betrachtung von Entwicklungswegen ist das Konzept von Kraft, Mut, Kompetenz und Ehre.
 
In seinem Buch The Way of Men arbeitet Autor Jack Donovan Strength, Courage, Mastery and Honor als die vier fundamentalen Säulen von Maskulinität heraus. Diese vier taktischen Werte, Kraft, Mut, Kompetenz und Ehre, sind kulturübergreifend. Egal in welchem Land und egal in welcher Epoche, ein Mensch männlichen Geschlechts wird eher einen hohen sozialen Status erreichen, oder einfach nur "erfolgreich" sein, wenn er in diesen vier Bereichen gut aufgestellt ist. 
 
Das bedeutet doch, dass ein Mann immer Fortschritte im Leben macht, wenn er in einem dieser Bereiche voran kommt. Und wenn es in einem der vier Bereiche gerade nicht weiter geht, dann warten drei andere Werte auf deinen Angriff. 
 
Zur Konkretisierung im Folgenden mal ein paar Beispiele für Möglichkeiten, um an den vier Werten zu arbeiten.
 
Kraft:
Körperliches Training für mehr körperliche Leistungsfähigkeit, z.B. Powerlifting, Cross Fit, Sprinten usw.
Mentales Training für mehr Willenskraft, z.B. jeden Morgen früh aufstehen, kalt duschen, meditieren usw.
 
Mut:
Deine Ängste überwinden, z.B. alleine ausgehen, ein Gespräch mit fremden Menschen anfangen, vom 10-Meter-Turm springen usw.
Eigenes Scheitern riskieren, z.B. eine Geschäftsidee umsetzen und finanzielle Risiken eingehen.
 
Kompetenz:
Komplexe Skills erlernen, z.B. Pistole oder Bogen schießen, Kampfkunst, Fremdsprachen erlernen, berufliche Weiterbildung, komplexe Software meistern, an deiner Bildung arbeiten.
 
Ehre:
Zu seinem Wort stehen, gegenüber sich selbst und gegenüber anderen; seine Meinung und Werte vertreten auch wenn es unbequem oder riskant ist; die Meinung deiner Leute ernst nehmen, zuverlässig sein, das Ansehen deiner Leute und Organisationen steigern.
 
Das sind natürlich nur ganz wenige von praktisch endlosen Möglichkeiten. Der Punkt ist: Es gibt immer Möglichkeiten voran zu kommen. Viele davon kosten kein oder kaum Geld. Die Frage ist nur, ob du dir wichtig genug bist.
 
Wir sind darauf trainiert, für ein Ende zu leben: Kurzfristig das Wochenende, langfristig die Rente. Das lässt sich dann noch sehr gut mit Religionen kombinieren, die braves und gehorsames Verhalten im Leben mit dem Paradies oder dem Himmel nach dem Tode belohnen und schon hat man genug Gründe, Ausreden und Rechtfertigungen, um diese anstrengende und unbequeme Geschichte namens Leben fortwährend in die Zukunft vertagen zu können. Und es ist so leicht, sich vom echten Leben abzulenken! Arbeiten und Konsumieren können mit Leichtigkeit 40 Jahre füllen. Aber ein Leben?
 
Lass dich nicht verarschen. Dein Leben findet genau jetzt statt.