Vom Barbar zum Fürst

An diesem Wochenende habe ich das Manuskript meines Buches Vom Barbar zum Fürst fertig gestellt.

Das Buch handelt von mentaler und finanzieller Selbstermächtigung.

 

Es richtet sich primär an Männer, die bereits The Way of Men, Becoming a Barbarian und A More Complete Beast von Jack Donovan gelesen haben. Wer diese drei Bücher liest, versteht und umsetzt, wird sich als freier Mann in einer unfreien Welt wiederfinden und sich fragen, was er nun mit seiner persönlichen Freiheit anfangen soll. Er ist der Barbar, der zwar frei, aber auch arm, durch das Reich des Nichts zieht und sich fragt, wie er die Zukunft zu seinen Gunsten gestalten kann. Was immer auch bedeutet, die Zukunft zu Gunsten seines Stammes, seiner Leute, zu gestalten. So wie Odin mit seinen Brüdern vor dem Leichnam Ymirs stand und sich fragte, was für eine Welt er nun erschaffen soll, so steht der Barbar nun als ganzere Bestie vor dem Leichnam seiner alten Identität und fragt sich: Was nun?

Es geht also um Weiterentwicklung - vom Barbar zum Fürst.

 

Was unter anderem bedeutet, einen großen Bestand an vermieteten Immobilien aufzubauen, um finanziell unabhängig und vermögend zu werden. Während der Barbar nur Dinge besitzt, die er direkt für das Leben seiner Familie und seiner selbst benötigt, ist der Fürst zusätzlich Eigentümer von Vermögenswerten, die er nicht unmittelbar selbst nutzt, sondern die ihm Einkünfte bringen. Er ist Kapitalist im besten Sinne.

 

Nun gilt es noch letzte Korrekturen vorzunehmen und auf die Fertigstellung des Coverbildes zu warten. Voraussichtlich Ende April wird die Taschenbuchausgabe bei Amazon erhältlich sein. Es folgen dann möglichst bald Kindle- und Audible-Fassung.