Selbstliebe

 

Bei einem starken Gespräch mit einem meiner Brüder kam das Thema auf, dass der in meinem letzten Post provokant formulierte Krieg gegen die eigenen Schwächen als Gegensatz zur Selbstliebe missverstanden werden kann. Ich finde Selbstliebe super - sie sollte nur nicht bedingungslos sein. Wenn ich lethargisch auf dem Sofa liege und meine Leute mit ihren Problemen alleine lasse und meine Ziele aus den Augen verliere, habe ich weder Selbst- noch Fremdliebe verdient. Wenn ich mich allerdings anstrenge und für die mir wichtigen Menschen und Dinge stark bin, habe ich Selbstliebe verdient. Der Krieg gegen die eigenen Schwächen und Selbstliebe sind die zwei Seiten einer Medaille.